Dez 262011
 

STAT/11/194, 20. Dezember 2011 Erste Schätzungen für 2011 Das reale landwirtschaftliche Einkommen je Arbeitskraft1 ist in der EU27 im Jahr 2011 um 6,7% gestiegen, nach einem Wachstum von 12,6% im Jahr 2010. Dies zeigen erste Schätzungen2, die von Eurostat, dem statistischen Amt der Europäischen Union, herausgegeben werden. Dieser Anstieg ergibt sich aus einer Zunahme des realen landwirtschaftlichen Einkommens (+3,9%) in

Dez 052011
 

Wien, Parlamentskorrespondenz Nr. 1156 vom 29.11.2011 Berlakovich wartet auf Präzisierung der EU-Vorschläge Der Landwirtschaftsausschuss des Nationalrats hat sich heute neuerlich mit der geplanten Reform der EU-Agrarförderungen befasst. Im Rahmen einer aktuellen Aussprache informierte Landwirtschaftsminister Nikolaus Berlakovich die Abgeordneten über den aktuellen Verhandlungsstand. Derzeit wird ihm zufolge in verschiedenen Arbeitsgruppen über die Legislativvorschläge der Europäischen Kommission beraten, wobei diese aufgefordert ist,

Nov 192011
 

Leichtfried unterstützt Schriftliche Erklärung zur Umsetzung der Legehennenrichtlinie “Die Kommission muss alles daran setzen, dass die noch säumigen Staaten die Legehennen-Richtlinie rasch umsetzen”, so der Delegationsleiter der SPÖ-EU-Abgeordneten, Jörg Leichtfried, am Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. Karin Kadenbach, stv. Mitglied im Agrarausschuss, gibt der Hoffnung Ausdruck, dass die Kommission ihre Rolle als Hüterin der Verträge wahrnimmt und wo nötig

Nov 162011
 

Landwirtschaft − 15-11-2011 – 12:56 Plenartagung Erhöhtes Bienensterben könne sich schwerwiegend auf Europas Lebensmittelproduktion und die Umweltstabilität auswirken, da die meisten Pflanzen von Bienen bestäubt werden, warnten die Parlamentarier am Dienstag. In seiner Resolution fordert das Parlament die EU auf, ihre Investitionen in die Forschung über neue Arzneimitteln zu erhöhen und Bemühungen zu koordinieren, um die Bienen, die sich zu

Nov 122011
 

Landwirtschaft − 11-11-2011 – 18:40 Agrarsubventionen sind einer wichtigsten und umstrittensten Haushaltsposten der EU. Die geplante Reform der Agrarpolitik für die Haushaltsperiode 2014-2020 beeinflusst Europas Bauern und Verbraucher. Der Vorsitzende des Agrarausschusses Paolo de Castro erklärt die Position des EU-Parlaments.

Nov 092011
 

STAT/11/163, 9. November 2011 Welche Mitgliedstaaten sind die Haupterzeuger von Getreide? In welchem Mitgliedstaat wird die meiste Konsummilch und der meiste Käse produziert und wo das meiste Rind- und Schweinefleisch und Geflügel?

Nov 082011
 

Wien, Parlamentskorrespondenz Nr. 1027 vom 08.11.2011 Berlakovich informiert über EU-Pläne zur GAP-Reform Heute Morgen hat der Budgetausschuss seine Beratungen über das Bundesfinanzgesetz 2012 wieder aufgenommen, wobei zunächst über das Unterkapitel Land-, Forst und Wasserwirtschaft debattiert wurde. Der zuständige Bundesminister Nikolaus Berlakovich stand den Abgeordneten Rede und Antwort, die sich vor allem für die zur Verfügung stehenden Mittel für die ländliche

Nov 042011
 

Wien, Parlamentskorrespondenz Nr. 1013 vom 03.11.2011 Österreich profitiert vor allem aus Topf "ländliche Entwicklung" Zentrales Thema im heutigen EU-Ausschuss des Bundesrats war die geplante Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP), und dabei insbesondere die Neustrukturierung der Direktzahlungen.

Okt 182011
 

IP/11/1204, Brüssel, den 18. Oktober 2011 Fünf Mitgliedstaaten – Dänemark, die Niederlande, Österreich, Zypern und Luxemburg ‑ überschritten 2010/11 ihre Milchquoten, was zu einer Zusatzabgabe in Höhe von 55,57 Mio. EUR führte. Trotz der Überschreitung in diesen Mitgliedstaaten blieb die EU-Erzeugung insgesamt deutlich unter dem Gesamtquotenvolumen.

Begriff erklären:

Ein oder mehrere Worte markieren, dann können sie sich die Definition im EUWIKI anzeigen lassen

Auf einen bestimmten Absatz verlinken:

Die Shift-Taste zwei mal drücken, daraufhin erscheinen links von jedem Absatz Markierungen, die den Link zu diesem Absatz enthalten.

Neueste Artikel